Homeoffice

#HomeOffice: Fast jeder Zweite arbeitet jetzt von zuhause

Die (Arbeits-) Welt hat sich seit Entdeckung des Corona-Virus verändert. Krankheitsfälle, Ansteckungsgefahr, Ausgangsbegrenzungen, Ladenschließungen und Quarantäne ändern das Arbeitsleben. Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom Mitte März 2020 arbeitet mittlerweile jeder Zweite (49 Prozent) ganz oder zumindest teilweise im Homeoffice. Für einige von ihnen ist das völlig neu: 18 Prozent durften zuvor gar nicht im HomeOffice arbeiten und machen das jetzt zeitweise (15 Prozent) oder ganz (3 Prozent).

Bei 45 Prozent der Berufstätigen ersetzen jetzt Telefon- und Webkonferenzen die bisherigen Treffen mit persönlicher Anwesenheit.

45,7 Prozent glauben, dass ihr Arbeitgeber technisch nicht in der Lage dazu ist, die Arbeit im HomeOffice einzurichten

Nach einer weiteren aktuellen Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) unter mehr als 1.000 Angestellten sind 75,4 Prozent grundsätzlich bereit, während der Coronavirus-Krise im Home-Office zu arbeiten. 24,6 Prozent können sich dies nicht vorstellen. 66,1 Prozent der Befragten erwarten von ihrem Arbeitgeber eine adäquate Lösung in dieser Situation. Allerdings befürchten 45,7 Prozent der Befragten, dass ihr Arbeitgeber technisch dazu noch gar nicht in der Lage ist, ihnen die Arbeit von zuhause zu ermöglichen.

Was gilt es zu beachten, wenn man vom HomeOffice aus arbeitet?

  • Normalerweise sollte der Arbeitgeber den Arbeitnehmer mit einem PC, Notebook oder Smartphone ausstatten. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die dienstlichen Daten über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) stattfinden. Dies sollte idealerweise von der IT-Abteilung des Unternehmens eingerichtet werden.
  • Gerade jetzt in der Corona-Krise muss aber alles ganz fix gehen. Deshalb erwarten viele Unternehmen, dass auch Ihre private Online-Technik für Heimarbeit genutzt werden kann. Hier steht Sicherheit an erster Stelle. Sorgen Sie unbedingt dafür, dass sämtliche Daten geschützt sind. Denken Sie immer daran, dass Sie für den unsachgemäßen Umgang mit sensiblen Daten im schlimmsten Fall auch haftbar gemacht werden können! Checken Sie unbedingt, ob und wie Sie Ihre privaten von den dienstlichen Daten trennen können, ob Ihre Back-Up-Funktionen funktionieren und vor allem, ob Ihre Virenprogramme und Sicherheitstools auf dem neuesten Stand sind. Nur so können Sie Ihre Daten vor fremden Zugriffen oder Schadware schützen!
  • Vom Bett oder der Couch aus zu arbeiten ist möglich, aber nicht unbedingt professionell. Oder gar im Pyjama oder Jogginganzug. Stellen Sie sich vor, der Chef sieht Sie so im Video-Chat! Ein absolutes No-Go.
  • Versuchen Sie stattdessen, eine geordnete Atmosphäre nicht nur in Ihrem Arbeitstag, sondern auch in Ihrem Haushalt zu schaffen. Trennen Sie dabei den heimischen Arbeitsplatz möglichst so ab, dass Sie nicht gestört werden können.
  • Feste Arbeitszeiten helfen Ihnen, sich nicht zwischen Heimarbeiten und Job zu verzetteln. Trennen Sie Arbeits- und freie Zeit ganz klar voneinander. Nur so können Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge fokussieren.
  • Pausen gehören dazu: Sie helfen, den Kopf wieder klar zu bekommen, damit Sie sich besser konzentrieren können.
  • Informieren Sie die Familie wann und wie Sie arbeiten – und dass Sie möglichst nicht gestört werden wollen.
 

Da zurzeit viele Unternehmen mit dem Einrichten von HomeOffice-Arbeitsplätzen überlastet / überfordert sind, helfen wir Ihnen gern dabei. Ebenso können wir für Sie überprüfen, ob Ihre Hardware, Software und Daten sicher geschützt sind.

Das können wir übrigens nicht nur bei Ihnen zuhause kontaktlos mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand, sondern auch per Fernzugriff organisieren. Es gibt diverse Software-Lösungen, womit wir uns jederzeit und überall mit Ihnen beziehungsweise Ihren Geräten verbinden können, um so Ihre Sicherheitslücken zu schließen sowie Ihre Probleme zu lösen! Gerne installieren wir für Sie auch die passenden Programme, um an Online-Meetings und Telefonkonferenzen teilzunehmen.

Rufen Sie uns gerne an – unter +49 511 6766898-0 – oder schicken Sie uns eine Mail:
info@support-4-it.com

Wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme und sind auch in diesen Zeiten für Sie da!

Bleiben Sie dran, und vor allem, bleiben Sie gesund!

Quellen:
https://de.statista.com/infografik/21121/umfrage-zum-arbeiten-im-home-office-wegen-des-coronavirus/
https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Corona-Pandemie-Arbeit-im-Homeoffice-nimmt-deutlich-zu

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top